Pressemitteilung Nr. 058/2015 vom 28.12.2015

Beratungsangebot der Beauftragten für Chancengleichheit in der Stadt Landsberg

Unter dem Motto „Chancen am Arbeitsmarkt fördern“, können sich am Dienstag, dem

12. Januar 2016, interessierte Frauen und Männer zum Thema „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“ in der Stadt Landsberg beraten lassen, Fragen stellen und sich Anregungen und Tipps holen.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 055/2015 vom 14.12.2015

Der Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis informiert:

Am 24. und 31. Dezember 2015 bleibt der Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis geschlossen. Davon betroffen sind die Liegenschaften der vorgenannten Einrichtung in Merseburg, Halle und Querfurt. Für Arbeitnehmer, die sich an diesen Tagen erstmals oder erneut aus leistungsrechtlichen Gründen melden müssen, entstehen keine Nachteile, wenn sie am nächsten Öffnungstag, das heißt am 28.12.2015 oder am 04.01.2016, vorsprechen.

Pressemitteilung Nr. 054/2015 vom 09.12.2015

Entwicklungen im Eigenbetrieb für Arbeit - Jobcenter Saalekreis im November 2015

  • Zahl der Aufstocker liegt deutlich unter der Vorjahreszahl
  • 1.114 Personen weniger als im Vorjahresmonat sind auf Grundsicherungs­leistungen angewiesen

Der Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis betreute im Berichtsmonat 6.722 Personen, die arbeitslos, erwerbsfähig und hilfebedürftig waren. Von den aktuell Betreuten sind 2.255 Frauen und Männer 50 Jahre und älter. Die Zahl der jungen Arbeitslosen unter 25 Jahre, die auf der Suche nach einer Ausbildung oder Arbeit waren, umfasste 480 Personen. 808 alleinerziehende Grundsicherungsbezieher sind derzeit arbeitslos.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 053/2015 vom 26.11.2015

Beratungsangebot der Beauftragten für Chancengleichheit in der Stadt Landsberg

Unter dem Motto „Chancen am Arbeitsmarkt fördern“, können sich am Dienstag, dem 8.Dezember 2015, interessierte Frauen und Männer zum Thema „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“ in der Stadt Landsberg beraten lassen, Fragen stellen und sich Anregungen und Tipps holen.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 051/2015 vom 20.11.2015

Der Eigenbetrieb für Arbeit ändert ab Dezember seine Sprechzeit

Ab Dezember 2015 sind die Geschäftsstellen des Eigenbetriebes für Arbeit – Jobcenter Saalekreis in Merseburg, Halle und Querfurt mittwochs für nicht terminierte Vorsprachen geschlossen.

Die neue Regelung tritt erstmalig am 2. Dezember 2015 in Kraft. Vorsprachen mit Termin sind weiterhin möglich. Zur Abgabe von Unterlagen können die Briefkästen der jeweiligen Liegenschaften genutzt werden.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 052/2015 vom 26.11.2015

Beratungsangebot der Beauftragten für Chancengleichheit in der Einheitsgemeinde Petersberg

Unter dem Motto „Chancen am Arbeitsmarkt fördern“, können sich am Dienstag, den 8.Dezember 2015, interessierte Frauen und Männer zum Thema „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“ erstmals in der Einheitsgemeinde Petersberg beraten lassen, Fragen stellen und sich Anregungen und Tipps holen.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 050/2015 vom 04.11.2015

Entwicklungen im Eigenbetrieb für Arbeit - Jobcenter Saalekreis im Oktober 2015

  • Zahl der Aufstocker liegt deutlich unter der Vorjahreszahl
  • 1.271 Personen weniger als im Vorjahresmonat sind auf Grundsicherungs­leistungen angewiesen

Der Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis betreute im Berichtsmonat 6.789 Personen, die arbeitslos, erwerbsfähig und hilfebedürftig waren. Von den aktuell Betreuten sind 2.267 Frauen und Männer 50 Jahre und älter. Die Zahl der jungen Arbeitslosen unter 25 Jahre, die auf der Suche nach einer Ausbildung oder Arbeit waren, umfasste 499 Personen. 848 alleinerziehende Grundsicherungsbezieher sind derzeit arbeitslos.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 049/2015 vom 03.11.2015

Beratungsangebot der Beauftragten für Chancengleichheit in der Stadt Landsberg

Unter dem Motto „Chancen am Arbeitsmarkt fördern“, können sich am Dienstag, dem 10. November 2015, interessierte Frauen und Männer zum Thema „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“ in der Stadt Landsberg beraten lassen, Fragen stellen und sich Anregungen und Tipps holen.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 048/2015 vom 03.11.2015

Beratungsangebot der Beauftragten für Chancengleichheit in der Einheitsgemeinde Petersberg

Unter dem Motto „Chancen am Arbeitsmarkt fördern“, können sich am Dienstag, den 10. November 2015, interessierte Frauen und Männer zum Thema „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“ erstmals in der Einheitsgemeinde Petersberg beraten lassen, Fragen stellen und sich Anregungen und Tipps holen.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 047/2015 vom 02.11.2015

Regelbedarfserhöhung ab 01.01.2016

Die Regelbedarfe der Grundsicherung für Arbeitsuchendeändern sich zum Jahreswechsel. Die neuen Bedarfshöhen lauten wie folgt:  

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 046/2015 vom 05.10.2015

Beratungsangebot der Beauftragten für Chancengleichheit in der Stadt Landsberg

Unter dem Motto „Chancen am Arbeitsmarkt fördern“, können sich am Dienstag, dem 13. Oktober 2015, interessierte Frauen und Männer zum Thema „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“ erstmals in der Stadt Landsberg beraten lassen, Fragen stellen und sich Anregungen und Tipps holen.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 045/2015 vom 05.10.2015

Beratungsangebot der Beauftragten für Chancengleichheit in der Einheitsgemeinde Petersberg

Unter dem Motto „Chancen am Arbeitsmarkt fördern“, können sich am Dienstag, den 13. Oktober 2015, interessierte Frauen und Männer zum Thema „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“ erstmals in der Einheitsgemeinde Petersberg beraten lassen, Fragen stellen und sich Anregungen und Tipps holen.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 044/2015 vom 01.10.2015

Entwicklungen im Eigenbetrieb für Arbeit - Jobcenter Saalekreis im September 2015

  • Zahl der Aufstocker liegt deutlich unter der Vorjahreszahl
  • 1.200 Personen weniger als im Vorjahresmonat sind auf Grundsicherungsleistungen angewiesen

Der Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis betreute im Berichtsmonat 6.689 Personen, die arbeitslos, erwerbsfähig und hilfebedürftig waren. Von den aktuell Betreuten sind 2.145 Frauen und Männer 50 Jahre und älter. Die Zahl der jungen Arbeitslosen unter 25 Jahre, die auf der Suche nach einer Ausbildung oder Arbeit waren, umfasste 507 Personen. 871 alleinerziehende Grundsicherungsbezieher sind derzeit arbeitslos.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 043/2015 vom 29.09.2015

Jobbörse „Herbstoffensive“ war gut besucht

„29 Firmen präsentierten heute im Merseburger Ständehaus ihre Ausbildungs- und Arbeits­angebote für 44 verschiedene Tätigkeitsfelder. Vor drei Jahren um diese Zeit haben wir noch kleine Brötchen gebacken. Da erprobten wir das Format einer Jobbörse erstmals mit drei Arbeitgebern. Zwischenzeitlich sind die Jobbörsen im Frühjahr und Herbst ein fester Bestandteil unseres Aktivitätenportfolios“, berichtet der Chef des Eigenbetriebes für Arbeit, Dr. Gert Kuhnert.

„Unsere Kunden nehmen die direkte Kontaktmöglichkeit zu den Unternehmensvertretern gern wahr. Mitunter ist der erste Eindruck hilfreicher als so manch eine Bewerbung. In den letzten drei Jahren konnten wir auf diesem Weg über 250 Beschäftigungsverhältnisse anbahnen. Heute wechselten 205 Bewerbungs­mappen ihren Besitzer, wurden Erprobungen im Betrieb oder Folgegespräche abgestimmt. 4 Einstellungszusagen gibt es bereits. Unser Arbeitgeberservice hat über 400 Vermittlungsvorschläge ausgereicht.

Viele Unternehmen, die vor Ort waren, sind an einer Neuauflage der Jobbörse im Frühjahr 2016 interessiert“, informiert Kuhnert abschließend.

Pressemitteilung Nr. 042/2015 vom 28.09.2015

Beratungsangebot der Beauftragten für Chancengleichheit in Braunsbedra

Unter dem Motto „Chancen am Arbeitsmarkt fördern“, können sich am 6.Oktober 2015 interessierte Frauen und Männer zum Thema „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“ in Braunsbedra beraten lassen, Fragen stellen und sich Anregungen und Tipps holen.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 041/2015 vom 23.09.2015

Infotag für Menschen mit Handicap hat Chancen eröffnet

Der zweite gemeinsame Infotag des Eigenbetriebes für Arbeit und des Jobcenters Burgenlandkreis, der am 23. September in Merseburg stattfand, wurde rege zur beruflichen Orientierung bzw. Neuorientierung genutzt. 211 Frauen und Männer aus beiden Landkreisen informierten sich.

Der sogenannte Markt der Möglichkeiten wurde gut frequentiert. Hier beantworteten u.a. die Vertreter der Arbeitsagenturen aus dem Saalekreis und Burgenlandkreis, die Rententräger, Beratungseinrichtungen und auch Mitarbeiter der Jobcenter die Fragen der Besucher.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 040/2015 vom 23.09.2015

Herbstoffensive – eine Jobbörse mit vielen attraktiven Angeboten im Merseburger Ständehaus

„Die stetig vorhandene Nachfrage an Arbeitskräften auf hohem Niveau hat uns dazu bewogen, die Jobbörse „Herbstoffensive“ in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit Halle (Geschäftsstelle Merseburg) und dem Jobcenter Halle (Saale) auch in diesem Jahr wieder zu organisieren.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 039/2015 vom 15.09.2015

Gemeinsamer Infotag für Menschen mit Handicap am 23.09.2015 mit vielfältigen Angeboten

Eine anhaltend hohe Arbeitskräftenachfrage kennzeichnet seit längerem den heimischen Arbeitsmarkt. Jüngere, Ältere und inzwischen auch Langzeitarbeitslose profitieren davon. Es gibt eine Gruppe, die diesen Aufschwung kaum spürt - Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen. Sie bieten Ressourcen, die es in Zeiten immer knapper werdenden Personals zu erschließen gilt. Diese Frauen und Männer sind in der Regel hochmotiviert und verfügen meist über eine abgeschlossene Berufsausbildung.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 038/2015 vom 02.09.2015

Entwicklungen im Eigenbetrieb für Arbeit - Jobcenter Saalekreis im August 2015

  • Infotag für Menschen mit Handicap und Jobbörse Herbstoffensive eröffnen Chancen
  • Zahl der Aufstocker ist weiter rückläufig
  • 1.302 Personen weniger als im Vorjahresmonat sind auf Grundsicherungsleistungen angewiesen

Der Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis betreute im Berichtsmonat 6.630 Personen, die arbeitslos, erwerbsfähig und hilfebedürftig waren. Von den aktuell Betreuten sind 2.079 Frauen und Männer 50 Jahre und älter. Die Zahl der jungen Arbeitslosen unter 25 Jahre, die auf der Suche nach einer Ausbildung oder Arbeit waren, umfasste 528 Personen. 876 alleinerziehende Grundsicherungsbezieher sind derzeit arbeitslos.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 037/2015 vom 27.08.2015

Die Unterlagen zur Interessenbekundung am Bundesprogramm „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“ sind jetzt abrufbar 

Das Bundesprogramm dient der Eingliederung von arbeitsmarktfernen Frauen und Männern, die gegenwärtig keine Aussicht auf eine Beschäftigung auf dem ersten Arbeitsmarkt haben. Über diesen Weg sollen die Teilnehmer in die Lage versetzt werden, im Nachgang zum Projekt, eine reguläre Beschäftigung aufzunehmen. Zielgruppen sind Leistungsberechtigte, die auf Grund von gesundheitlichen Einschränkungen einer besonderen Förderung bedürfen und Bedarfsgemeinschaften mit minderjährigen Kindern.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 036/2015 vom 24.08.2015

Beratungsangebot der Beauftragten für Chancengleichheit in Braunsbedra

Unter dem Motto „Chancen am Arbeitsmarkt fördern“, können sich am 1. September 2015 interessierte Frauen und Männer zum Thema „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“ erstmals in Braunsbedra beraten lassen, Fragen stellen und sich Anregungen und Tipps holen.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 035/2015 vom 20.08.2015

Konzept des Eigenbetriebes für Arbeit zur „Sozialen Teilhabe am Arbeitsmarkt“ hat überzeugt

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat 105 Jobcenter mit mehr als 10.000 Förderplätzen für Langzeitarbeitslose ausgewählt, die am Programm „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“ teilnehmen dürfen.
Die Auswahl aus 265 Bewerbungen erfolgte anhand einheitlicher, in der Förderrichtlinie genannten Kriterien, wie der Qualität der begleitenden Aktivitäten, der Einbindung kommunaler Leistungen und der Begründung zur Wirksamkeit des vorgelegten Konzeptes.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 034/2015 vom 18.08.2015

Der Eigenbetrieb für Arbeit ist in Merseburg umgezogen

Der Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis ist umgezogen - und das bereits Anfang Juni. „Diese Information hat wahrscheinlich noch nicht all unsere Kunden erreicht. Immer noch wird Post in den Briefkasten in der Robert-Blum-Str. 17 eingeworfen, obwohl wir vor über zwei Monaten aus diesem Gebäude ausgezogen sind. Der Vermieter dieser Liegenschaft hat uns in dieser Woche letztmalig eine Leerung des Briefkastens gestattet“, informiert Dr. Gert Kuhnert, Betriebsleiter des Eigenbetriebes für Arbeit.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 033/2015 vom 13.08.2015

Familienversicherung entfällt ab 01.01.2016 für Grundsicherungsbezieher 

Erwerbsfähige leistungsberechtigte Personen einer Bedarfsgemeinschaft, die bisher in der gesetzlichen Krankenversicherung familienversichert und am 01.01.2016 mindestens 15 Jahre alt sind, werden ab Januar 2016 in der gesetzlichen Krankenversicherung und sozialen Pflegeversicherung pflichtversichert. Eine Familienversicherung ist während des Bezuges von Grundsicherungsleistungen ab 2016 nicht mehr möglich.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 032/2015 vom 13.08.2015

Einführung des Kundencenters – ein erstes Fazit

Der Umbau des Eigenbetriebes für Arbeit – Jobcenter Saalekreis zu einem modernen Dienstleister ist erneut ein Stück vorangekommen. Mit dem Umzug der Leistungsabteilung in Merseburg, in die Geusaer Str. 81e, kann seit Juni 2015 das Kundencenter nun seine volle Wirkung entfalten. 23 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter rotieren zwischen Empfang, Kundenbüro oder geben telefonisch Auskünfte – je nach Bedarf.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 031/2015 vom 13.08.2015

Telefonische Auskünfte gibt es bereits ab 13.00 Uhr und auch am Mittwochnachmittag

Grundsicherungsbezieher können Anliegen nicht nur im Rahmen eines persönlichen Gespräches, sondern auch per Telefon klären. Neben Auskünften zu Öffnungszeiten oder zu Veranstaltungen erfolgt auch eine Beratung zu leistungs- und vermittlungsrelevanten Anliegen. Der Versand von Leistungsanträgen und Informationsmaterial kann abgestimmt werden. Terminvergaben und -absagen sind möglich.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 030/2015 vom 05.08.2015

Kindergelderhöhung wirkt sich erst 2016 auf Grundsicherungsleistungen aus

Die Bundesregierung hat zur Förderung von Familien rückwirkend das Kindergeld ab Januar 2015 um vier Euro aufgestockt. Die Bundesagentur für Arbeit teilte kürzlich in einer Pressemitteilung mit, dass die Familienkasse den neuen Kindergeldbetrag ab September 2015 automatisch erhöht. Die Nachzahlung für die seit Januar 2015 abgelaufenen Monate erfolgt spätestens ab Oktober 2015 in einem Betrag.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 029/2015 vom 03.08.2015

Entwicklungen im Eigenbetrieb für Arbeit - Jobcenter Saalekreis im Juli 2015

  • Zahl der Grundsicherungsbezieher sinkt unter 20.000
  • Aufstockerzahl liegt deutlich unter dem Vorjahreswert
  • Selbständigenteam nimmt ab August seine Arbeit auf

Der Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis betreute im Berichtsmonat 6.539 Personen, die arbeitslos, erwerbsfähig und hilfebedürftig waren. Von den aktuell Betreuten sind 2.049 Frauen und Männer 50 Jahre und älter. Die Zahl der jungen Arbeitslosen unter 25 Jahre, die auf der Suche nach einer Ausbildung oder Arbeit waren, umfasste 491 Personen. 862 alleinerziehende Grundsicherungsbezieher sind derzeit arbeitslos.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 028/2015 vom 29.07.2015

Langzeitarbeitslose erhalten eine Chance – neues Förderprogramm soll 120 Arbeitsplätze schaffen

Unternehmen tun sich mitunter schwer jemanden einzustellen, dessen Erwerbstätigkeit schon mehrere Jahre zurück liegt. Die Gründe dafür sind vielschichtig.

„Das Erwerbspersonenpotential schrumpft deutlich in den nächsten Jahren. Die Suche nach geeigneten Arbeitskräften wird immer schwieriger. Viele Arbeitgeber spüren das schon seit geraumer Zeit. Deshalb ist es umso wichtiger, wirklich alle Ressourcen, die der Arbeitsmarkt bietet, auszuschöpfen. Langzeitarbeitslosigkeit kann viele Ursachen haben.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 027/2015 vom 17.07.2015

Betriebskostenabrechnung ist umgehend einzureichen

In diesen Wochen erhalten Mieter zumeist erfreuliche Nachrichten von ihren Vermietern. Die Betriebskostenabrechnung fällt auf Grund des milden Winters oftmals positiv aus. Zuviel gezahlte Kosten werden zurückerstattet.

„Guthaben, die auf diesem Weg entstehen, müssen uns umgehend mitgeteilt werden“, informiert Anja Vögele, Fachabteilungsleiterin Leistung im Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis. „Dies kann im Rahmen einer persönlichen Vorsprache in unserem Kundencenter erfolgen oder durch Übermittlung einer Kopie der Betriebskostenabrechnung per Post“, ergänzt Vögele noch.

Pressemitteilung Nr. 026/2015 vom 13.07.2015

Der Betriebsleiter des Eigenbetriebes für Arbeit - Jobcenter Saalekreis, Dr. Gert Kuhnert, informiert:
Der schnelle Weg zum Stellenangebot

Arbeitsuchende können sich von zu Hause aus über die uns gemeldeten Stellenangebote via Internet informieren. Auf unserer Homepage www.efa-sk.de sind in der Rubrik Ein­gliederung unter dem Button „Stellenangebote“ eine Vielzahl von Arbeitsangeboten hinterlegt. Per E-Mail kann uns das Interesse am jeweiligen Angebot mitgeteilt werden. Dieses Verfahren hat sich seit Einführung vor einem Jahr gut etabliert.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 025/2015 vom 06.07.2015

Entwicklungen im Eigenbetrieb für Arbeit - Jobcenter Saalekreis im Juni 2015

  • Zahl der Grundsicherungsbezieher ist weiter rückläufig und verfehlt nur knapp die 20.000er -Marke
  • ESF-Bundesprogramm zur Beschäftigung langzeitarbeitsloser Leistungs­bezieher ist gut angelaufen
  • Zahl der Aufstocker geht weiter zurück

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 024/2015 vom 01.07.2015

Rente steigt zum 01. Juli 2015

In den neuen Bundesländern erfolgt eine Rentenerhöhung um 2,5 Prozent. Hintergrund dafür ist die positive Lohnentwicklung der letzten Jahre in Ostdeutschland. In den alten Bundesländern erhöht sich die Rente um 2,1 Prozent.

Rechtzeitig zum 01. Juli 2015 werden die Rentnerinnen und Rentner von ihrer Rentenkasse über die entsprechende Rentenerhöhung in Kenntnis gesetzt.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 023/2015 vom 24.06.2015

Urlaub muss im Vorfeld genehmigt werden

Angesichts der beginnenden Urlaubssaison möchte der Eigenbetrieb für Arbeit - Jobcenter Saalekreis darauf hinweisen, dass bei einer geplanten Urlaubsreise von Arbeitslosen einige gesetzliche Regeln zu beachten sind.

Mit dem Bezug von Arbeitslosengeld II -Leistungen hat der Gesetzgeber nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten verbunden. Dazu gehört, dass die Leistungsbezieher mit ihrem Jobcenter die geplante Ortsabwesenheit im Vorfeld abstimmen müssen.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 022/2015 vom 03.06.2015

Entwicklungen im Eigenbetrieb für Arbeit - Jobcenter Saalekreis im Mai 2015

  • Arbeit an der Erschließung von Arbeitskräftereserven
  • 1.082 Personen weniger als vor Jahresfrist sind auf Grundsicherungsleistungen angewiesen
  • Arbeitslosenzahl ist erwartungsgemäß rückläufig

Der Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis betreute im Berichtsmonat 6.668 Personen, die arbeitslos, erwerbsfähig und hilfebedürftig waren. Das sind 184 weniger als im Vormonat und 194 weniger als im Vorjahr.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 021/2015 vom 03.06.2015

NEU: Die Gewährung von Grundsicherungsleistungen erfolgt ab dem 9. Juni 2015 in Merseburg in der Geusaer Str. 81e

Der Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis bietet künftig auch in Merseburg alle Dienstleistungen unter einem Dach an. Damit dies möglich wird, bleiben die Merseburger Liegenschaften in der Robert-Blum Str.17 und in der Geusaer Str. 81e am 4. Juni und 5. Juni 2015 geschlossen. „Am 8. Juni 2015 öffnen wir in Merseburg nachmittags, in der Zeit von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr, für Notfälle. Ab dem 9. Juni 2015 arbeiten wir wieder im Rahmen der regulären Sprechzeiten. Dann sitzen in Merseburg alle Fachabteilungen des Eigenbetriebes für Arbeit in einem Gebäude. Das bringt viele Synergien für beide Seiten mit sich“, war vom Betriebsleiter, Dr. Gert Kuhnert, zu erfahren. „Die Wege für unsere Kunden verkürzen sich. Die Kundensteuerung wird mit Einführung des Kundencenters weiter optimiert. Eine teamübergreifende Zusammenarbeit gestaltet sich dann einfacher. All dies wird nach einer Anlaufphase dazu beitragen, dass wir unseren Kunden noch mehr Service bieten können“, dessen ist sich Kuhnert sicher. „Einschränkungen für unsere Kunden, die mit dem Umzug einhergehen, lassen sich leider nicht vermeiden“, informiert der Betriebsleiter abschließend.

HINWEIS: Die Geschäftsstellen in Halle und Querfurt sind nicht von der Schließung betroffen.

Am 5. Juni 2015 ist der gesamte Eigenbetrieb für Arbeit, also auch die Liegenschaften in Halle und Querfurt, telefonisch nicht erreichbar.

Pressemitteilung Nr. 020/2015 vom 03.06.2015

Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis startet neues Eingliederungsprogramm für Langzeitarbeitslose

Eine Million Menschen sind gegenwärtig in Deutschland länger als ein Jahr arbeitslos. Diese Zahl hat sich in den letzten Jahren deutlich reduziert, wenngleich dies bei Beziehern von Grundsicherungsleistungen kaum zu spüren ist. Hier muss von einer Verfestigung der Arbeitslosigkeit gesprochen werden. Die Chancen auf einen Einstieg in den ersten Arbeitsmarkt nehmen mit zunehmender Arbeitslosigkeit deutlich ab.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 019/2015 vom 07.05.2015

Abgabeort für Grundsicherungsanträge ändert sich in Merseburg!

„Bezieher von Grundsicherungsleistungen, bei denen am 30. Juni 2015 der Bewilligungszeitraum endet, erhalten bereits jetzt schon einen Termin zur Abgabe des Folgeantrages. Zu beachten ist, dass die Entgegennahme der Unterlagen nicht wie bisher in der Merseburger Robert-Blum Str. 17b erfolgt, sondern in der Merseburger Geusaer Str. 81e. Wir weisen auch in einem entsprechenden Schreiben darauf hin, da wir unnütze Wege vermeiden wollen“, informiert Anja Vögele, Fach­abteilungs­leiterin im Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis.

„Bevor wir in der Geusaer Str. 81e unsere Arbeit aufnehmen können, steht der bereits angekündigte Umzug an. Ich möchte darauf hinweisen, dass wir unsere beiden Merseburger Liegenschaften am 4. und 5. Juni 2015 schließen. Um 13 Uhr öffnen sich am 8. Juni 2015 für Notfälle die Türen. Wir bieten dann alle Dienstleistungen der Bereiche Eingliederung und Leistungsgewährung unter einem Dach an. Alle leistungsrechtlichen Angelegenheiten, die bisher in der Robert-Blum Str.17b realisiert wurden, werden ab diesem Zeitpunkt in der Geusaer Str. 81e erledigt. Ab dem 9. Juni 2015 arbeiten wir wieder zu den gewohnten Sprechzeiten“, weist Vögele auf die anstehenden Änderungen hin.

WICHTIG: Die Geschäftsstellen in Halle und Querfurt sind nicht von der Schließung betroffen. Bedingt durch den anstehenden Umzug lässt es sich nicht vermeiden, dass der gesamte Eigenbetrieb am 5. Juni 2015 telefonisch nicht erreichbar ist.

Pressemitteilung Nr. 018/2015 vom 05.05.2015

Entwicklungen im Eigenbetrieb für Arbeit - Jobcenter Saalekreis im April 2015

  • erfolgreiche Zusammenarbeit der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) wird fortgesetzt
  • immer weniger Bürgerinnen und Bürger sind auf Grundsicherungsleistungen angewiesen
  • Zahl der Aufstocker liegt deutlich unter dem Vorjahreswert

Der Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis betreute im Berichtsmonat 6.852 Personen, die arbeitslos, erwerbsfähig und hilfebedürftig waren. Das sind 55 weniger als im Vormonat und 112 weniger als im Vorjahr.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 017/2015 vom 22.04.2015

Umzugstermin steht fest

Der Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis wird künftig auch in Merseburg seine Dienstleistungen unter einem Dach anbieten. Der Zeitplan für den Umzug steht fest. Es gilt ca. 29.000 Akten ein- und am neuen Standort auszupacken, so dass möglichst schnell der Dienstbetrieb in der Geusaer Str. 81e aufgenommen werden kann. Über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind von diesem Umzug betroffen.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 016/2015 vom 14.04.2015

Frauen – „Wenn nicht jetzt, Wann dann?“

„Viele Frauen haben den Wunsch, nach der Familienphase wieder zu arbeiten. Doch auch wenn sie gut ausgebildet sind, ist der Wiedereinstieg eine Herausforderung, die gemeistert werden muss. Je besser sich Frauen auf ihren neuen Job vorbereiten, desto leichter gelingt die Rückkehr ins Berufsleben. Auch die Wirtschaft hat erkannt, dass auf so wertvolle Potenziale nicht verzichtet werden kann.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 015/2015 vom 07.04.2015

Entwicklungen im Eigenbetrieb für Arbeit - Jobcenter Saalekreis im März 2015

  • mehr Abgänge in den ersten Arbeitsmarkt im ersten Quartal als im Vorjahreszeitraum
  • immer weniger Bürgerinnen und Bürger sind auf Grundsicherungsleistungen angewiesen
  • Zahl der Aufstocker geht deutlich zurück

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 014/2015 vom 26.03.2015

Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis warnt vor falschen Mitarbeitern

In der Region Teutschenthal sind Personen unterwegs, die sich als Beschäftigte des Eigenbetriebes für Arbeit – Jobcenter Saalekreis ausgeben und sich auf diese Weise Zutritt zu Wohnungen verschaffen wollen.

„Die Mitarbeiterinnen unseres Außendienstes werden nur in sehr seltenen Fällen ohne Termin vorstellig. Im Zweifelsfall kann die Aufforderung zur Vorlage des Dienstausweises oder die Benennung der Bedarfsgemeinschaftsnummer (BG - Nummer) hilfreich sein. Damit lässt sich sehr schnell klären, ob ein Mitarbeiter unseres Hauses vor der Tür steht“, empfiehlt Dr. Gert Kuhnert, Betriebsleiter des Eigenbetriebes für Arbeit.

„Gern nehmen wir entsprechende Hinweise telefonisch unter 03461/2440, 244100 und 244101 entgegen. Wir bedanken uns bei der betroffenen Bürgerin, die uns auf diesen Sachverhalt aufmerksam gemacht hat“, so Kuhnert abschließend.

Pressemitteilung Nr. 013/2015 vom 24.03.2015

Für Korrespondenz ab sofort Postfachadresse nutzen

Bezieherinnen und Bezieher von Grundsicherungsleistungen werden darum gebeten, ab sofort ihre Korrespondenz, das sind beispielsweise Anträge auf Grundsicherungsleistungen, Veränderungsmitteilungen, Krankenscheine, Arbeitsbescheinigen u.v.m., an die Postfachadresse des Eigenbetriebes für Arbeit - Jobcenter Saalekreis zu übermitteln.

Sie lautet:

Eigenbetrieb für Arbeit - Jobcenter Saalekreis
Postfach 1354
06203 Merseburg

„So können wir zum einen eine schnellere Zuordnung zur jeweiligen Bedarfsgemeinschaft realisieren und zum anderen Stück für Stück die Postströme in unsere Merseburger Niederlassung in der Robert-Blum Str. 17 verringern, da wir diese Liegenschaft Anfang Juni 2015 aufgeben. Ab diesem Zeitpunkt erfolgt die komplette Betreuung der Merseburger Grundsicherungsbezieher in Merseburg in der Geusaer Str. 81e“, informiert Dr. Gert Kuhnert, Betriebsleiter des Eigenbetriebes für Arbeit – Jobcenter Saalekreis, zur geänderten Verfahrensweise.

Pressemitteilung Nr. 012/2015 vom 20.03.2015

Kosten für Jugendweihe können zum Teil aus dem Bildungspaket finanziert werden

Bezieher von Grundsicherungsleistungen können anfallende Kosten für die Mitgliedschaft in einem Jugendweiheverein bzw. die Kosten für die Anmeldung zur Feierstunde über das Bildungspaket für ihr Kind beantragen.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 011/2015 vom 19.03.2015

Umzug steht fest

Der Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis wird künftig auch in Merseburg seine Dienstleistungen unter einem Dach anbieten. Die endgültige Zustimmung dazu gab der Kreistag des Saalekreises in seiner Sitzung am 18. März 2015.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 010/2015 vom 10.03.2015

Telefonische Auskünfte gibt es auch Mittwochnachmittag

Grundsicherungsbezieher können Anliegen nicht nur im Rahmen eines persönlichen Gespräches, sondern auch per Telefon klären. Neben Auskünften zu Öffnungszeiten oder zu Veranstaltungen erfolgt vor allem eine Beratung zu leistungs- und vermittlungsrelevanten Anliegen. Der Versand von Leistungsanträgen und Informationsmaterial kann abgestimmt werden. Terminvergaben und -absagen sind möglich. 

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 009/2015 vom 05.03.2015

Dritte „Frühjahrsoffensive“ bringt Arbeitgeber und Arbeitsuchende zusammen.

„Was mit 18 Unternehmen vor drei Jahren begann, hat sich zwischenzeitlich zu einer festen Größe in unserer Jahresplanung etabliert. Die stetig wachsende Zahl teilnehmender Firmen, heute waren es 31, zeigt uns, dass dieses Format des Kennenlernens auf eine breite Zustimmung stößt. Weit über 100 Arbeitsaufnahmen im Nachgang sprechen für sich.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 008/2015 vom 27.02.2015

Entwicklungen im Eigenbetrieb für Arbeit - Jobcenter Saalekreis im Februar 2015

  • 33 regionale Arbeitgeber kommen zur Jobbörse "Frühjahrsoffensive", so viele wie noch nie
  • Logistikbranche bietet sehr gute Einstiegschancen
  • Zahl der Aufstocker ist rückläufig

Der Eigenbetrieb für Arbeit - Jobcenter Saalekreis betreute im Berichtsmonat 6.941 Personen, die arbeitslos, erwerbsfähig und hilfebedürftig waren. Das sind 55 weniger als im Vormonat und 81 weniger als im Vorjahr.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 006/2015 vom 17.02.2015

Frühjahrsoffensive – eine Jobbörse mit vielen attraktiven Angeboten

Der Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis organisiert in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit Halle (Geschäftsstelle Merseburg) und dem Jobcenter Halle (Saale) die Jobbörse „Frühjahrs­offensive“, an der sich 30 regionale Unternehmen beteiligen.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 005/2015 vom 02.02.2015

Entwicklungen im Eigenbetrieb für Arbeit - Jobcenter Saalekreis im Januar 2015

  • Wetter dämpft erwartungsgemäß die Arbeitskräftenachfrage
  • Vorbereitungen für die Jobbörse „Frühjahrsoffensive“ laufen auf Hochtouren
  • Gut informiert – Veranstaltungskalender jetzt im Internet

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 004/2015 vom 21.01.2015

Zehn Jahre Eigenbetrieb für Arbeit – eine Bilanz

Am 6. Oktober 2004 hat der Kreistag des damaligen Landkreises Merseburg-Querfurt die Weichen gestellt, um nach der Zusammenführung von Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfe am 01. Januar 2005 Grundsicherungsbezieher in eigener Zuständigkeit zu betreuen.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 003/2015 vom 15.01.2015

Ohne Antrag kein Geld

Eine Entscheidung über die weitere Gewährung von Grundsicherungsleistungen kann nur erfolgen, wenn ein entsprechender Antrag vorliegt. „Das klingt logisch, wird jedoch von einer Vielzahl unserer Kunden derzeit nicht ernst gekommen“, berichtet Anja Vögele, Fachabteilungsleiterin Leistung im Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 002/2015 vom 09.01.2015

Chance 2015 – Wir sind auch dabei

Der Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis ist mit einem eigenen Stand auf der Bildungs-, Job- und Gründermesse „Chance“, die am 16. und 17. Januar 2015 auf dem Messegelände in Halle-Bruckdorf stattfindet, vertreten. „Interessierte finden uns in der Halle 2 am Stand M2. Wer auf der Suche nach einer Arbeits- oder Ausbildungsstelle ist, der kann sich gern bei uns zu aktuellen Angeboten beraten lassen“, informiert Dr. Gert Kuhnert, Betriebsleiter des Eigenbetriebes für Arbeit.

Pressemitteilung Nr. 001/2015 vom 08.01.2015

Entwicklungen im Eigenbetrieb für Arbeit - Jobcenter Saalekreis im Dezember 2014

  • Fast 1.000 Grundsicherungsbezieher weniger als vor einem Jahr
  • Fast 1.000 Angebote für Arbeits- und Ausbildungsstellen wurden dem Arbeitgeberservice zur Besetzung übergeben
  • 2.085 Eingliederungen auf dem ersten Arbeitsmarkt im Jahresverlauf

Weiterlesen ...

Zusätzliche Informationen