Pressemitteilung Nr. 025/2016 vom 01.08.2016

Beratungsangebot der Beauftragten für Chancengleichheit in der Stadt Landsberg

Unter dem Motto „Chancen am Arbeitsmarkt fördern“, können sich am Dienstag, dem 9. August 2016, interessierte Frauen und Männer zum Thema „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“ in der Stadt Landsberg beraten lassen, Fragen stellen und sich Anregungen und Tipps holen.

Das Angebot gilt für Bezieherinnen und Bezieher von Grundsicherungsleistungen, die nach einer Arbeitsstelle suchen, einen Wiedereinstieg ins Berufsleben planen und dabei Familie und Beruf unter einen Hut bringen müssen. Die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt des Eigenbetriebes für Arbeit–Jobcenter Saalekreis, Ines Stöbe, berät Interessierte in der Zeit von 14.00 bis 16.00 Uhr in Landsberg in den Räumlichkeiten des Bürgerhauses (Köthener Str. 1a).

Zur besseren Koordinierung der Gespräche ist eine telefonische Anmeldung erwünscht. Sie erreichen Frau Stöbe telefonisch unter 03461/244304 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

„Dieses Beratungsangebot gibt es jeden 2. Dienstag im Monat“, berichtet Ines Stöbe. „Termine in der halleschen Niederlassung des Eigenbetriebes für Arbeit müssen natürlich trotzdem wahrgenommen werden“, ergänzt sie noch.

Es wird darum gebeten, dass zu den Beratungsgesprächen der aktuelle Lebenslauf mitgebracht wird.

Zusätzliche Informationen