Pressemitteilung Nr. 028/2016 vom 09.08.2016

Telefonische Auskünfte gibt es auch Mittwochnachmittag

Grundsicherungsbezieher können Anliegen nicht nur im Rahmen eines persönlichen Gespräches, sondern auch per Telefon klären. Neben Auskünften zu Öffnungszeiten oder zu Veranstaltungen erfolgt vor allem eine Beratung zu leistungs- und vermittlungsrelevanten Anliegen.

Der Versand von Leistungsanträgen und Informationsmaterial kann abgestimmt werden. Terminvergaben und -absagen sind möglich.

Unsere Servicemitarbeiter nehmen zu folgenden Zeiten Anrufe entgegen:

Montag,   Mittwoch und Donnerstag 8.00   bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 16.00 Uhr
Dienstag 8.00   bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 18.00 Uhr
Freitag 8.00   bis 12.00 Uhr

„Auf Grund der Entwicklung des Anrufaufkommens sehen wir, dass kaum bekannt ist, dass wir bereits ab 13.00 Uhr wieder telefonisch erreichbar sind. Auch der Mittwochnachmittag wird bisher kaum von unseren Kunden zur Klärung von Anliegen genutzt“, berichtet Susanne Radau, Teamleiterin Kundencenter im Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis. “Halten Sie bei Anrufen Ihre BG-Nummer (Bedarfsgemeinschaftsnummer) bereit“, empfiehlt Radau noch.

Der Eigenbetrieb für Arbeit mit seinen Niederlassungen in Merseburg, Halle und Querfurt ist unter den Rufnummern 03461/244-0, 244-100 oder 244-101 zu den vorgenannten Zeiten erreichbar.

Die Möglichkeiten der Kontaktaufnahme sind auch im Internet unter www.efa-sk.de/web/sprechzeiten-kontakt hinterlegt. Seit Kurzem können Anfragen direkt per E-Mail an das Kundencenter unter www.efa-sk.de/web/kundencenter übermittelt werden.