Pressemitteilung Nr. 027/2017 vom 08.12.2017

Entwicklungen im Eigenbetrieb für Arbeit - Jobcenter Saalekreis im November 2017

  • Arbeitslosenbestand liegt 7,2 Prozent unter dem Vorjahreswert
  • Zahl der Bezieher von Grundsicherungsleistungen ist weiterhin rückläufig

Der Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis betreute im Berichtsmonat 5.357 Personen, die arbeitslos, erwerbsfähig und hilfebedürftig waren. Das sind 418 weniger als im letzten Jahr um diese Zeit. Von den aktuell Betreuten sind 1.699 Frauen und Männer 50 Jahre und älter.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 026/2017 vom 09.11.2017

Entwicklungen im Eigenbetrieb für Arbeit - Jobcenter Saalekreis im Oktober 2017

  • Arbeitslosenbestand liegt 5,9 Prozent unter dem Vorjahreswert
  • Zahl der Bezieher von Grundsicherungsleistungen ist weiterhin rückläufig
  • Alleinerziehende schaffen immer öfter den Einstieg ins Erwerbsleben

Der Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis betreute im Berichtsmonat 5.391 Personen, die arbeitslos, erwerbsfähig und hilfebedürftig waren. Das sind 335 weniger als im letzten Jahr um diese Zeit. Von den aktuell Betreuten sind 1.744 Frauen und Männer 50 Jahre und älter.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 025/2017 vom 09.11.2017

Der Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis informiert:

Am 20. November 2017 hat der Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis aus technischen Gründen nur in der Zeit von 8.00 Uhr -12.00 Uhr geöffnet. Die Sprechzeit am Nachmittag (14.00 Uhr bis 16.00 Uhr) entfällt. Die Liegenschaften der vorgenannten Einrichtung in Merseburg, Halle und Querfurt sind von der Schließung betroffen.

Die telefonische Erreichbarkeit ist zum vorgenannten Zeitpunkt ebenfalls eingeschränkt.

Ab dem 21. November 2017 gelten wieder die bekannten Öffnungszeiten.

Weiterführende Informationen sind zu finden unter: https://www.efa-sk.de/web/sprechzeiten-kontakt

 

Pressemitteilung Nr. 024/2017 vom 03.11.2017

Regelbedarfserhöhung ab 01.01.2018

Die Regelbedarfe der Grundsicherung für Arbeitsuchende ändern sich, vorbehaltlich der Zustimmung durch den Bundesrat (Anfang November), zum Jahreswechsel.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 023/2017 vom 06.10.2017

Entwicklungen im Eigenbetrieb für Arbeit - Jobcenter Saalekreis im September 2017

  • Arbeitslosenbestand liegt deutlich unter dem Vorjahreswert
  • Zahl der Bezieher von Grundsicherungsleistungen ist weiterhin rückläufig
  • Messe „Perspektive Job 4.0“ – Wir sind vor Ort

Der Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis betreute im Berichtsmonat 5.344 Personen, die arbeitslos, erwerbsfähig und hilfebedürftig waren. Das sind 510 weniger als im letzten Jahr um diese Zeit. Von den aktuell Betreuten sind 1.653 Frauen und Männer 50 Jahre und älter.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 022/2017 vom 05.09.2017

Entwicklungen im Eigenbetrieb für Arbeit - Jobcenter Saalekreis im August 2017

  • Arbeitslosenbestand liegt 12,0 Prozent unter dem Vorjahreswert
  • Zahl der Bezieher von Grundsicherungsleistungen ist weiterhin rückläufig
  • Eigenbetrieb für Arbeit setzt im Auftrag des Landkreises das Programm „Stabilisierung und Teilhabe am Arbeitsleben“ um

Der Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis betreute im Berichtsmonat 5.290 Personen, die arbeitslos, erwerbsfähig und hilfebedürftig waren. Das sind 721 weniger als im letzten Jahr um diese Zeit. Von den aktuell Betreuten sind 1.653 Frauen und Männer 50 Jahre und älter.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 021/2017 vom 03.08.2017

Entwicklungen im Eigenbetrieb für Arbeit - Jobcenter Saalekreis im Juli 2017

  • Zahl der Grundsicherungsbezieher sinkt unter 17.000
  • Arbeitslosenbestand liegt 12,4 Prozent unter dem Vorjahreswert
  • Jugendarbeitslosigkeit steigt saisonal bedingt leicht an 

 

Der Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis betreute im Berichtsmonat 5.372 Personen, die arbeitslos, erwerbsfähig und hilfebedürftig waren. Das sind 762 weniger als im letzten Jahr um diese Zeit. Von den aktuell Betreuten sind 1.681 Frauen und Männer 50 Jahre und älter. Mit 666 Frauen und Männern ohne Beschäftigung sinkt die Zahl der Alleinerziehenden gegenüber dem Vorjahr um 13,6 Prozent.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 020/2017 vom 27.07.2017

Mehr Unterstützung für Alleinerziehende

Was ist das Neue?

Zahlt ein unterhaltspflichtiger Elternteil keinen Unterhalt, drohen häufig finanzielle Probleme. Daher sollen Kinder, nicht wie bisher bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres, sondern bis zur Volljährigkeit, Unterhaltsvorschussleistungen erhalten. Die Bezugsdauer ist bislang auf sechs Jahre begrenzt. Diese Beschränkung entfällt.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 019/2017 vom 05.07.2017

Entwicklungen im Eigenbetrieb für Arbeit - Jobcenter Saalekreis im Juni 2017

  • Zahl der Bedarfsgemeinschaften im Saalekreis sinkt unter 10.000
  • 737 Personen weniger als im Vorjahr um diese Zeit erhalten Leistungen vom Jobcenter
  • Arbeitslosenbestand liegt 15,5 Prozent unter dem Vorjahreswert

Der Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis betreute im Berichtsmonat 5.246 Personen, die arbeitslos, erwerbsfähig und hilfebedürftig waren. Das sind 965 weniger als im letzten Jahr um diese Zeit.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 018/2017 vom 05.07.2017

Bundesprogramm unterstützt die Schaffung von 122 sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätzen in der Region

„Die Suche nach geeigneten Arbeitskräften wird immer schwieriger. Viele Arbeitgeber spüren das schon seit geraumer Zeit. Deshalb ist es umso wichtiger, wirklich alle Ressourcen, die der Arbeitsmarkt bietet, auszuschöpfen. Langzeitarbeitslosigkeit kann viele Ursachen haben.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 017/2017 vom 28.06.2017

Rente steigt zum 01. Juli 2017

In den neuen Bundesländern erfolgt eine Rentenerhöhung um 3,6 Prozent und in den alten Bundesländern um 1,9 Prozent. Hintergrund dafür ist die positive Lohnentwicklung der letzten Jahre. Rechtzeitig zum 01. Juli 2017 werden die Rentnerinnen und Rentner von ihrer Rentenkasse über die entsprechende Rentenerhöhung in Kenntnis gesetzt.

Die Einkünfte aus Rentenleistungen werden im Rahmen des Bezugs von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes nach dem SGB II als Einkommen berücksichtigt. Folglich führt die Erhöhung der Rentenleistung zu einer Verringerung des SGB II-Anspruchs bei den betroffenen Rentnern.

In allen Leistungsfällen, bei denen der Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis das automatisierte Rentenauskunftsverfahren durchführen kann, erfolgt die automatische Neuberechnung des SGB II-Leistungsanspruchs. Die betroffenen Leistungsempfänger erhalten in diesen Fällen den geänderten Leistungsbescheid spätestens mit der nächsten Folgebewilligung bzw. im Falle erforderlicher weiterer Änderungen mit dem nächsten Änderungsbescheid.  

Alle Leistungsempfänger mit Rentenbezug sind im Rahmen ihrer Mitwirkungspflicht aufgefordert, ihren neuen Rentenbescheid (Kopie) an den Eigenbetrieb für Arbeit - Jobcenter Saalekreis zu übermitteln.

Pressemitteilung Nr. 016/2017 vom 09.06.2017

Urlaub muss im Vorfeld genehmigt werden

Angesichts der beginnenden Urlaubssaison möchte der Eigenbetrieb für Arbeit - Jobcenter Saalekreis darauf hinweisen, dass bei einer geplanten Urlaubsreise von Arbeitslosen einige gesetzliche Regeln zu beachten sind.

Mit dem Bezug von Arbeitslosengeld II -Leistungen hat der Gesetzgeber nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten verbunden. Dazu gehört, dass die Leistungsbezieher mit ihrem Jobcenter die geplante Ortsabwesenheit im Vorfeld abstimmen müssen.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 015/2017 vom 07.06.2017

Entwicklungen im Eigenbetrieb für Arbeit - Jobcenter Saalekreis im Mai 2017

  • Arbeitslosenbestand liegt 17,6 Prozent unter dem Vorjahreswert
  • Zahl der arbeitslosen Alleinerziehenden geht stetig zurück
  • 776 Personen weniger als im Vorjahr um diese Zeit erhalten Leistungen vom Jobcenter

Der Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis betreute im Berichtsmonat 5.386 Personen, die arbeitslos, erwerbsfähig und hilfebedürftig waren. Das sind 1.152 weniger als im letzten Jahr um diese Zeit. Von den aktuell Betreuten sind 1.703 Frauen und Männer 50 Jahre und älter. Mit 645 Frauen und Männern ohne Beschäftigung sinkt die Zahl der Alleinerziehenden gegenüber dem Vorjahr um 19,0 Prozent.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 014/2017 vom 12.05.2017

Telefonische Auskünfte gibt es auch Mittwochnachmittag

Grundsicherungsbezieher können Anliegen nicht nur im Rahmen eines persönlichen Gespräches, sondern auch per Telefon klären. Neben Auskünften zu Öffnungszeiten oder zu Veranstaltungen erfolgt vor allem eine Beratung zu leistungs- und vermittlungsrelevanten Anliegen. Der Versand von Leistungsanträgen und Informationsmaterial kann abgestimmt werden. Terminvergaben und -absagen sind möglich.

Unsere Servicemitarbeiter nehmen zu folgenden Zeiten Anrufe entgegen:

Montag, Mittwoch und Donnerstag

8.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 16.00 Uhr

Dienstag

8.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 18.00 Uhr

Freitag

8.00 bis 12.00 Uhr

„Auf Grund der Entwicklung des Anrufaufkommens sehen wir, dass kaum bekannt ist, dass wir bereits ab 13.00 Uhr wieder telefonisch erreichbar sind. Auch der Mittwochnachmittag wird bisher kaum von unseren Kunden zur Klärung von Anliegen genutzt“, berichtet Susanne Radau, Teamleiterin Kundencenter im Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis. “Halten Sie bei Anrufen Ihre BG-Nummer (Bedarfsgemeinschaftsnummer) bereit“, empfiehlt Radau noch.

Der Eigenbetrieb für Arbeit mit seinen Niederlassungen in Merseburg, Halle und Querfurt ist unter den Rufnummern  03461/244-0, 244-100 oder 244-101 zu den vorgenannten Zeiten erreichbar.

Die Möglichkeiten der Kontaktaufnahme sind auch im Internet unter https://www.efa-sk.de/web/sprechzeiten-kontakt hinterlegt. Anfragen können auch direkt per E-Mail an das Kundencenter unter https://www.efa-sk.de/web/kundencenter übermittelt werden.

 

Pressemitteilung Nr. 013/2017 vom 08.05.2017

Entwicklungen im Eigenbetrieb für Arbeit - Jobcenter Saalekreis im April 2017

  • Arbeitslosenbestand liegt 16,1 Prozent unter dem Vorjahreswert
  • Zahl der arbeitslosen Alleinerziehenden geht stetig zurück
  • 628 Personen weniger als im Vorjahr um diese Zeit erhalten Leistungen vom Jobcenter

Der Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis betreute im Berichtsmonat 5.520 Personen, die arbeitslos, erwerbsfähig und hilfebedürftig waren. Das sind 1.056 weniger als im letzten Jahr um diese Zeit.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 012/2017 vom 04.05.2017

Betriebskostenabrechnung ist umgehend im Eigenbetrieb für Arbeit einzureichen

 

In diesen Wochen erhalten Mieter Post von ihren Vermietern. Die Betriebskostenabrechnungen werden verschickt.

„Guthaben, die auf diesem Weg entstehen, müssen uns umgehend mitgeteilt werden“, informiert Anja Vögele, Fachabteilungsleiterin Leistung im Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis. „Dies kann im Rahmen einer persönlichen Vorsprache in unserem Kundencenter erfolgen oder durch Übermittlung einer Kopie der Betriebskostenabrechnung per Post“, ergänzt Vögele noch.

 

Pressemitteilung Nr. 011/2017 vom 03.05.2017

Neue Regelung beim Unterhaltsvorschuss ab 1. Juli 2017

Durch eine Ausweitung des Unterhaltsvorschusses sollen Alleinerziehende und ihre Kinder besser unterstützt werden. Ab 1. Juli 2017 entfallen beispielsweise die Altersbegrenzung bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres und die Bezugsdauer von maximal 72 Monaten. Diese Gesetzesänderung kann sich auf den Hartz-IV Leistungsbezug auswirken.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 010/2017 vom 12.04.2017

 

Entwicklung der Sanktionen geht einher mit der Verringerung der Zahl der Grundsicherungsbezieher

Im vergangenen Jahr musste der Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis 2.577 Sanktionen, trotz vorheriger schriftlicher Belehrung über die Rechtsfolgen, aussprechen, weil Hartz-IV-Empfänger ohne wichtigen Grund zu Terminen nicht erschienen sind. „Das sind 73 Prozent aller Sanktionen. In der Folge wurden den betroffenen Grundsicherungsbeziehern, so wie es das Gesetz vorsieht, für drei Monate 10 Prozent des Regelbedarfes gekürzt. Insgesamt mussten wir 2016 2.873 Leistungs­kürzungen, und damit 296 weniger als im Vorjahreszeitraum, aussprechen. Betroffen von den Sanktionierungen waren 1.313 Personen. Dies sind 101 weniger als 2015. Diese Entwicklung geht einher mit der rückläufigen Zahl der Grundsicherungsbezieher“, berichtet der Betriebsleiter des Eigenbetriebes für Arbeit – Jobcenter Saalekreis, Dr. Gert Kuhnert. „Betrachtet man die Gesamtzahl der Grundsicherungsbezieher im Saalekreis, so ist festzustellen, dass sich 96 Prozent von ihnen an die Vereinbarungen halten, “ ergänzt er noch.

Entwicklung der Sanktionen im Vorjahresvergleich

    2015  

  2016  

  Veränderung in Prozent  

Gesamtzahl der Sanktionen bei erwerbsfähigen Leistungsberechtigten      2873 2577 -10,3
Sanktion wegen Meldeversäumnissen 2094 1885 -9,98
erwerbsfähige Leistungsberechtigte gegen die im Jahresverlauf mind.
eine Sanktion neu ausgesprochen wurde
1414 1313 -7,1

 

 

Pressemitteilung Nr. 009/2017 vom 05.04.2017

Entwicklungen im Eigenbetrieb für Arbeit - Jobcenter Saalekreis im März 2017

  • Arbeitslosenbestand liegt 14,4 Prozent unter dem Vorjahreswert
  • Zahl der arbeitslosen Alleinerziehenden geht auf 696 Personen zurück
  • 561 Personen weniger als im Vorjahr um diese Zeit erhalten Leistungen vom Jobcenter

Der Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis betreute im Berichtsmonat 5.774 Personen, die arbeitslos, erwerbsfähig und hilfebedürftig waren. Das sind 975 weniger als im letzten Jahr um diese Zeit.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 008/2017 vom 28.03.2017

Sprechzeiten sind unverändert

„In den letzten Wochen häufen sich Vorsprachen unserer Kunden am Donnerstag nach 16 Uhr. Dies nehmen wir zum Anlass, um auf unsere Sprechzeiten hinzuweisen“, informiert der Betriebsleiter des Eigenbetriebes für Arbeit – Jobcenter Saalekreis, Dr. Gert Kuhnert.

Sie lauten wie folgt:

Montag: 8.00 - 12.00 & 14.00 - 16.00 Uhr  
Dienstag: 8.00 - 12.00 & 14.00 - 18.00 Uhr  
Mittwoch: 8.00 - 12.00 Uhr  
Donnerstag:      8.00 - 12.00 & 14.00 - 16.00 Uhr  
Freitag: 8.00 - 12.00 Uhr  

Pressemitteilung Nr. 007/2017 vom 14.03.2017

Fünfte „Frühjahrsoffensive“ bringt Arbeitgeber und Arbeitsuchende zusammen

„Was vor fünf Jahren begann, hat sich zwischenzeitlich zu einer festen Größe in unserer Jahresplanung etabliert. Die stetig wachsende Zahl teilnehmender Firmen (30) zeigt uns, dass dieses Format des Kennenlernens auf eine breite Zustimmung stößt. Weit über 250 Arbeitsaufnahmen, die durch diese Aktion angestoßen wurden, sprechen für sich.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 006/2017 vom 08.03.2017

Die Jobbörse „Frühjahrsoffensive“ hält eine bunte Vielfalt an Angeboten bereit

Der Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis organisiert in Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Halle (Saale) die Jobbörse „Frühjahrs­offensive“, an der sich 30 regionale Unternehmen beteiligen.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 005/2017 vom 06.03.2017

Entwicklungen im Eigenbetrieb für Arbeit - Jobcenter Saalekreis im Februar 2017

  • „Frühjahrsjobbörse“ wird zum Spiegelbild der aktuellen Arbeitskräftenachfrage
  • Arbeitslosenbestand liegt 14 Prozent unter dem Vorjahreswert
  • 536 Personen weniger als im Vorjahr um diese Zeit erhalten Leistungen vom Jobcenter

 

Der Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis betreute im Berichtsmonat 5.819 Personen, die arbeitslos, erwerbsfähig und hilfebedürftig waren. Das sind 950 weniger als im letzten Jahr um diese Zeit. Frauen und Männer sind gleichermaßen von dieser Entwicklung betroffen.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 004/2017 vom 07.02.2017

Entwicklungen im Eigenbetrieb für Arbeit - Jobcenter Saalekreis im Januar 2017

  • Trotz Winterarbeitslosigkeit bleibt die Zahl der arbeitslosen Grundsicherungs­bezieher unter der 6.000er-Marke
  • 591 Personen weniger als im Vorjahr um diese Zeit erhalten Leistungen vom Jobcenter

Der Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis betreute im Berichtsmonat 5.868 Personen, die arbeitslos, erwerbsfähig und hilfebedürftig waren. Das sind 1.016 weniger als im letzten Jahr um diese Zeit. Frauen und Männer sind gleichermaßen von dieser Entwicklung betroffen. Von den aktuell Betreuten sind 1.811 Frauen und Männer 50 Jahre und älter. Die Zahl der jungen Arbeitslosen unter 25 Jahre, die auf der Suche nach einer Ausbildung oder Arbeit waren, umfasste 472 Personen. 482 Ausländer im Grundsicherungsbezug sind derzeit arbeitslos.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 003/2017 vom 07.02.2017

Jahresrückblick 2016

Im Jahresdurchschnitt 2016 betreute der Eigenbetrieb für Arbeit - Jobcenter Saalekreis 6.260 arbeitslose, erwerbsfähige Hilfebedürftige. Ihre Zahl verringerte (-773 Personen) sich deutlich in den letzten fünf Jahren (siehe Grafik). „Der Eingliederungsprozess in Arbeit und Ausbildung gestaltet sich immer schwieriger und langwieriger aufgrund der oftmals durch die Dauer der Arbeitslosigkeit entstandenen multiplen Vermittlungshemmnisse. Eine Vielzahl von ESF Landes- und Bundesprogrammen mit einem Gesamtfördervolumen von 12,5 Mio. Euro gibt uns zusätzliche Handlungsmöglichkeiten, die den Eingliederungsprozess begleitend unterstützen“, berichtet der Betriebsleiter des Eigenbetriebes für Arbeit – Jobcenter Saalekreis, Dr. Gert Kuhnert. Ermöglicht wird dies bei einigen Projekten nur durch eine Kofinanzierung von insgesamt 223 T€ des Landkreises. „Eine Investition in die Zukunft, die sich für die Region lohnt“, ergänzt Sozialdezernent André Wähnelt (CDU).

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 002/2017 vom 11.01.2017

Entwicklungen im Eigenbetrieb für Arbeit - Jobcenter Saalekreis im Dezember 2016

  • Zahl der Arbeitslosen Grundsicherungsbezieher liegt im Berichtsmonat um 11,5 Prozent unter dem Vorjahreswert
  • 866 Personen weniger als im Vorjahr um diese Zeit erhalten Leistungen vom Jobcenter
  • Jobbörse im März unterstützt den Ausgleich am Markt – Arbeitgeber können sich bereits anmelden

Der Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis betreute im Berichtsmonat 5.890 Personen, die arbeitslos, erwerbsfähig und hilfebedürftig waren. Das sind 762 weniger als im letzten Jahr um diese Zeit.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung Nr. 001/2017 vom 03.01.2017

Chance 2017 – Wir sind auch dabei

Der Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis ist mit einem eigenen Stand auf der Bildungs-, Job- und Gründermesse „Chance“, die am 13. und 14. Januar 2017 auf dem Messegelände in Halle-Bruckdorf stattfindet, vertreten. „Interessierte finden uns in der Halle 2 am Stand M2. Wer auf der Suche nach einer Arbeits- oder Ausbildungsstelle ist, der kann sich gern bei uns zu aktuellen Angeboten beraten lassen“, informiert Dr. Gert Kuhnert, Betriebsleiter des Eigenbetriebes für Arbeit.

Zusätzliche Informationen