Pressemitteilung Nr. 007/2018 vom 20.03.2018

Sechste „Frühjahrsoffensive“ bringt Arbeitgeber und Arbeitsuchende zusammen

„Was vor sechs Jahren begann, hat sich zwischenzeitlich zu einer festen Größe in unserer Jahresplanung etabliert. Die gleichbleibende Zahl teilnehmender Firmen (25) zeigt uns, dass dieses Format des Kennenlernens auf eine breite Zustimmung stößt. Weit über 300 Arbeitsaufnahmen, die durch diese Aktion angestoßen wurden, sprechen für sich.

Es ist zu einer guten Tradition geworden, dass wir starke Partner, wie das Jobcenter Halle, bei dieser Veranstaltung an unserer Seite haben“, berichtet der Betriebsleiter des Eigenbetriebes für Arbeit – Jobcenter Saalekreis, Dr. Gert Kuhnert.

„Nicht selten hinterlässt ein Gespräch von Angesicht zu Angesicht einen prägenden Eindruck bei Personalentscheidern. Bewerbungsmappen sind da erst einmal nachrangig, so unsere Erfahrungen. Mit dieser Aktion unterstützen wir Arbeitsuchende bei ihren Bemühungen um eine Beschäftigungsaufnahme und helfen Arbeitgebern ihre Personallücken zu schließen“, so Kuhnert.

Trotz des Schneetreibens am Vormittag nutzten 479 Arbeitsuchende aus dem Saalekreis und der Stadt Halle die Gelegenheit, um mit Arbeitgebern ins Gespräch zu kommen. 243 Bewerbungsunterlagen wechselten den Besitzer und 182 Folgegespräche wurden vereinbart.

323 Vermittlungsvorschläge konnte der Arbeitgeberservice des Eigenbetriebes für Arbeit ausreichen. Die anwesenden Arbeitgeber bescheinigten eine gute Bewerberauswahl. „Wir freuen uns über die Resonanz bei diesem Wetter“, bemerkt der Betriebsleiter zum Abschluss. „ Nachfragen von Unternehmen für die nächste Auflage im Jahr 2019 liegen uns bereits jetzt vor“, ergänzt er noch.

Zusätzliche Informationen