Berechnung

berechnung 444628Die Höhe der laufenden Leistungen ergibt sich aus der Differenz zwischen Bedarf und Einkommen.

Der Bedarf setzt sich wie folgt zusammen:

Regelbedarf + Mehrbedarfszuschläge (Mehrbedarfe) + Kosten der Unterkunft (Grundmiete und Nebenkosten) + Heizkosten.

Dem ermittelten Bedarf wird das tatsächlich vorhandene bzw. im Bedarfsmonat zu realisierende Einkommen gegenüberstellt. Im Fall, dass das anzurechnende Einkommen - abzüglich Freibeträge - geringer als der ermittelte Bedarf ist, besteht ein Anspruch auf Arbeitslosengeld II/Sozialgeld.

Einkommen

Zum Einkommen zählt alles das, was jemand im Bedarfszeitraum (i. d. R. Kalendermonat) wertmäßig dazu erhält.

Beispiele:

      • Erwerbseinkommen aus (un)selbständiger Beschäftigung
      • Arbeitslosengeld
      • Unterhaltszahlungen
      • Kindergeld
      • Renten (außer die Grundrenten nach dem Bundesversorgungsgesetz)
      • sonstige Geldzuflüsse

Jegliches Einkommen ist durch entsprechende Unterlagen (Lohnabrechnungen, Kindergeld-, Rentenbescheid, Kontoauszüge usw.) nachzuweisen.

Vom Einkommen abzusetzen sind u. a.

      • Steuern
      • Pflichtbeiträge zur Sozialversicherung
      • Beiträge zu gesetzlich vorgeschriebenen Versicherungen
      • Beiträge zur „Riesterrente“ i. H. des Mindesteigenbeitrages
      • berufsbedingte Aufwendungen (Arbeitsmittel, Fahrkosten usw.)
      • Erwerbstätigkeitsfreibetrag

Bei vorhandenem Erwerbseinkommen ist eine Pauschale i. H. v. 100,00 EUR (Grundfreibetrag) als Absetzungsbetrag für die gesetzlich vorgeschriebenen Versicherungen, Riesterrente und berufsbedingten Aufwendungen vorzunehmen. Sollte das Einkommen mehr als 400,00 EUR betragen, können auch höhere Aufwendungen nachgewiesen werden.

Ist Einkommen vorhanden, welches nicht durch eine Erwerbstätigkeit erarbeitet wird, dann können nur die gesetzlich vorgesehenen Versicherungen abgesetzt werden. Dafür ist eine Pauschale i. H. v. 30,00 EUR und die Kfz-Haftpflicht-Versicherung in tatsächlicher Höhe vorgesehen.

Das anzurechnende Einkommen ergibt sich aus dem Bruttoeinkommen abzüglich der Absetzungsbeträge.

 

(Bildquelle: © Rainer Sturm / pixelio.de)

Zusätzliche Informationen