Das Landesprogramm „Stabilisierung und Teilhabe am Arbeitsleben“ wurde durch das Land Sachsen-Anhalt im Jahr 2017 zur Bekämpfung der Langzeitarbeitslosigkeit ins Leben gerufen und wird seither auch im Saalekreis umgesetzt. Hierzu werden Zuwendungen aus Landesmitteln für regionale Projekte gewährt, um einen sozialen Arbeitsmarkt vor Ort zu etablieren. Dabei sollen langzeitarbeitslose Personen über eine längerfristige, geförderte und sozialpädagogisch begleitete Beschäftigung die Möglichkeit zur Teilhabe am Arbeitsleben und damit insbesondere zur persönlichen und beruflichen Stabilisierung erhalten. Das Landesprogramm Stabilisierung und Teilhabe am Arbeitsleben wird bis zum 31.12.2020 durchgeführt.

Zielgruppe des Landesprogrammes „Stabilisierung und Teilhabe am Arbeitsleben“

programm stabil

 

Weiterführende Details rund um das Landesprogramm „Stabilisierung und Teilhabe am Arbeitsleben“ erhalten Sie unter folgendem Link: https://www.saalekreis.de/de/stabilisierung-und-teilhabe-am-arbeitsleben-saalekreis.html

Stabilisierung und Teilhabe am Arbeitsleben