Ideenwettbewerb

ruemsa 2Ideenwettbewerb

 

 

Aufruf zum Ideenwettbewerb „Fit fürs Leben – Unterstützungsangebote für schulmüde Jugendliche und Jugendliche mit multiplen Problemlagen“

Auf der Grundlage des Operationellen Programms des Landes Sachsen-Anhalt 2014-2020 und des arbeitsmarktpolitischen Gesamtkonzeptes des Landes sowie der Förderrichtlinie zum Landesprogramm Regionales Übergangsmanagement (RÜMSA) ruft der Landkreis Saalekreis im Rahmen des regionalen Förderbudgets (Handlungssäule II) alle interessierten Projektträger zur Einreichung von Projektvorschlägen im Rahmen des Wettbewerbs

„Fit fürs Leben – Unterstützungsangebote für schulmüde Jugendliche und Jugendliche mit multiplen Problemlagen“

auf. Das Landesprogramm RÜMSA wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Sachsen-Anhalt gefördert. Die Frist zur Einreichung der Projektvorschläge endet am 26.10.2018 um 12:00 Uhr. Für Fragen und allgemeine Informationen zum Wettbewerb steht Ihnen Frau Christiane Bier (Projektmanagerin RÜMSA) unter 03461/244-181 oder per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

Weitere Details und Hinweise zum Verfahren finden Sie auf der Internetseite des Landkreis Saalekreis unter https://www.saalekreis.de/.

 sat eur esf

 

Aktuelle Information

Pressemitteilung Nr. 015/2018 vom 27.07.2018

Für Kommunikation per E-Mail den Kontaktbutton auf der Startseite nutzen

Der Eigenbetrieb für Arbeit - Jobcenter Saalekreis informiert darüber, dass in den letzten Wochen, auch im Zusammenhang mit der Einführung der neuen Datenschutz-grundverordnung, die Kommunikationswege einer intensiven Prüfung unterzogen wurden.

Neben dem telefonischen und schriftlichen Kontakt sowie dem persönlichen Erscheinen, nimmt die Kontaktaufnahme per E-Mail immer mehr zu. Es wurde festgestellt, dass u. a. täglich ca. 60 bis 100 E-Mails mit zum Teil sehr persönlichen Daten von den Kunden eingehen.

In diesem Zusammenhang entstehen folgende Probleme:

  • Die Informationen sind nicht verschlüsselt, also nicht datenschutzkonform.
  • Genau aus diesem Grund kann auch nicht unkompliziert per E-Mail geantwortet werden, vor allem, wenn es sich um schützenswürdige Sachverhalte handelt.
  • Der Absender ist häufig aufgrund des „hantasienamens" als E-Mail-Adresse nicht identifizierbar, sodass eine Zuordnung des in der Mail formulierten Anliegens nur unter einem überdurchnittlich hohen Aufwand oder gar nicht möglich ist.
  • Anhänge im Mailverkehr enthalten oft schwer oder unlesbare Kopien. Das wiederum führt zu Verzögerungen in der Bearbeitung.
  • E-Mail-Anhänge können auch die Datensicherheit des Jobcenters gefährden.

All dies hat das Jobcenter Saalekreis dazu bewogen, wie es in vielen Unternehmen üblich ist, ein Kontaktformular auf der Startseite im Internet www.efa-sk.de zu hinterlegen, welches zur elektronischen Kommunikation dienen soll.

Es wird ausdrücklich darauf hingwiesen, dass ab dem 01. August 2018 nur noch über dieses Formular eine elektonische Kommunikation mit dem Jobcenter Saalekreis erfolgen kann.

Das bisher bekannte Postfach Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ist ab diesem Zeitpunkt nicht mehr aktiv - es wird auf das Kontaktformular hingewiesen.

 

Zusätzliche Informationen